Filmkritiken - von Independent bis Hollywood
 
1997 Filmkritiken | 10420 Personen | 3320 Kommentare  
 
Bitte wählen Sie

Email

Passwort


Passwort vergessen

> Neu anmelden


Auch interessant



Brennende Rache
von Tony Maylam




Meist gelesen¹

1. 
Familiye  

2. 
Thirst Street  

3. 
Thor: Tag der Entscheidung  

4. 
Midnighters  

5. 
Harry Potter und der Stein der Weisen  

6. 
Wonder Woman  

7. 
Sie küssten und sie schlugen ihn  

8. 
Hey Bunny  

9. 
Martyrs  

10. 
Die durch die Hölle gehen  
¹ gilt für den aktuellen Monat

Casinos im Film
  FILMSUCHE
  Sie sind hier: Filmkritiken
Filmkritiken RSS 1.0

 
Seite: 1
 
Name Wertung


Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug / Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff
Ein Film von David Zucker, Jerry Zucker, Jim Abrahams, Ken Finkleman - Eine Kritik von Gordon Gernand

Die legendärste Katastrophenthriller-Verarsche und der Nachfolger. Der erste Teil stammt von den Zuckerbrüdern und Abrahams, dem ZAZ-Team. Oft kopiert, nie erreicht.

Rezension lesen   Kommentare ansehen (0)


Die unglaubliche Entführung der verrückten Mrs. Stone
Ein Film von David Zucker, Jim Abrahams, Jerry Zucker - Eine Kritik von Gordon Gernand

Knallige Chaoskomödie um einen Unternehmer, der sich weigert Lösegeld für seine entführte Ehefrau zu zahlen, da er sie eh unter die Erde bringen wollte. Letzter Film des ZAZ-Teams (David und Jerry Zucker + Jim Abrahams).

Rezension lesen   Kommentare ansehen (0)


Hot Shots! Der zweite Versuch
Ein Film von Jim Abrahams - Eine Kritik von Stefan Rackow

So schaut er also aus, der „blutigste Film aller Zeiten“! „Rambo“, ganz nach Art des Abrahams-Hauses, serviert mit einer ordentlichen Portion Gags, garniert mit einem mehr als beachtlichen Bodycount und präsentiert in knapp 86 Minuten

Rezension lesen   Kommentare ansehen (1)
 
Seite: 1
 
 

Impressum 




 
 
www.jeichi.com | CD-Kritiken | www.filmempfehlung.com
Horrorfilm News | Der Webvideo Markt | Kino Trailer
 
Sedo - Domains kaufen und verkaufen etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse