Filmkritiken - von Independent bis Hollywood
 
2004 Filmkritiken | 10451 Personen | 3321 Kommentare  
 
Bitte wählen Sie

Email

Passwort


Passwort vergessen

> Neu anmelden


Auch interessant



Akte X - Der Film
von Rob Bowman




Meist gelesen¹

1. 
Black Panther  

2. 
Ant-Man and the Wasp  

3. 
Familiye  

4. 
Das Zeiträtsel  

5. 
Interstellar  

6. 
Die Klosterschülerinnen  

7. 
Krankenschwestern-Report  

8. 
Auf ins blaukarierte Himmelbett  

9. 
Geilermanns Töchter - Wenn Mädchen mündig werden  

10. 
Die Zwölf Stühle  
¹ gilt für den aktuellen Monat

Casinos im Film
  FILMSUCHE
  Sie sind hier: Filmkritiken > Umberto Lenzi > Kommando Schwarzer Panther
Kommando Schwarzer Panther RSS 1.0


Kommando Schwarzer Panther

Kommando Schwarzer Panther

Ein Film von Umberto Lenzi

Sprechen wir ganz kurz vom italienischen Feuer-aus-allen-Rohren-Kriegsabenteuer KOMMANDO SCHWARZER PANTHER, das Umberto Lenzi unter dem Namen "Umberto Lenzi" inszenierte. Ehrlich wahr, kein Pseudonym! Besagter Film, Baujahr 1987, ist übrigens eine italienisch-jugoslawische Koproduktion und ein wahrhaft völkerverbindendes Projekt. Mit italienischem Regisseur, amerikanischem Hauptdarsteller, österreichischem Widersacher und jugoslawischen Nebendarstellern wird hier der Traum vom global village wahr. Wie haben die sich denn alle verständigt? Vermutlich gar nicht, und deshalb ist der Zusammenschnitt diverser Schlachtszenen auch nicht unbedingt als "kohärent" zu bezeichnen.

Jedenfalls geht's um irgendeinen schwedischen Professor, den die Nazis für sich arbeiten lassen, damit er irgendeine Waffe baut. Schon steht ein alliiertes Sonderkommando vor der Tür, nimmt den Professor mit und versucht, ihn zu überzeugen: "Wir kämpfen für die Freiheit, Sie dagegen kollaborieren mit den Nazis!" Angeführt wird der freiheitsliebende Haufen von einem Kerl, der wie Steve Guttenberg aussieht, aber die Augen weiter aufreißt. Böser Antagonist ist Major Dietrich, gespielt vom Österreicher Werner Pochath, der ungefähr so aussieht wie ein blonder Ulrich Matthes nach einem zu langen Kinski-Marathon. Während sich die niederen deutschen Soldaten im Bordell vergnügen, schnauzt der wahrscheinli
ch vom Endsieg träumende Dietrich seine Privathure an: "Du langweilst mich!" Zum Glück wird er vom Cobra-Alarm-Einsatz-Team am Leben gelassen, weil er sonst nicht den ganzen Film über versuchen könnte, den Prof wieder in seine Gewalt zu bringen. Und so wird viel gerannt, geschossen, gestorben und geschrien, bis zum Schluß die Freedom Fighters wieder beruhigt in die amerikanische Heimat aufbrechen können: Just another day at the office.

Dieser Film könnte Ihnen gefallen, wenn Ihnen Umberto Lenzis gleichermaßen schlonziger BRIDGE TO HELL im Speziellen und strunzdumme Italo-Kriegsscharmützel ohne Sinn im Allgemeinen auch zusagen.

Eine Rezension von Christian Genzel
Kommando Schwarzer Panther bei Amazon.de kaufen    Kommando Schwarzer Panther bei ebay.de ersteigern


Kommentar schreiben | Einem Freund empfehlen

Daten zum Film
Kommando Schwarzer Panther Italien 1987
(Tempi di guerra)
Regie Umberto Lenzi Drehbuch Umberto Lenzi, Palmambrogio Molteni
Produktion A.M. Trading
Darsteller Peter Hooten, Werner Pochath, Giacomo Rossi Stuart
Länge 90 FSK 18
Kommentare zu dieser Kritik

Kommentar schreiben | Einem Freund empfehlen

 

Impressum 




 
 
www.jeichi.com | CD-Kritiken | www.filmempfehlung.com
Horrorfilm News | Der Webvideo Markt | Kino Trailer
 
Sedo - Domains kaufen und verkaufen etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse