Filmkritiken - von Independent bis Hollywood
 
2005 Filmkritiken | 10464 Personen | 3321 Kommentare  
 
Bitte wählen Sie

Email

Passwort


Passwort vergessen

> Neu anmelden


Auch interessant



Messengers 2: The Scarecrow
von Martin Barnewitz




Meist gelesen¹

1. 
Shazam!  

2. 
Metropolis 2000  

3. 
Troll Hunter  

4. 
Cannibal Holocaust (Nackt und Zerfleischt)  

5. 
Spider-Man 3  

6. 
Das Zeiträtsel  

7. 
Der Pate  

8. 
Harry Potter und der Stein der Weisen  

9. 
Das verschwundene Zimmer - The Lost Room  

10. 
Red Sparrow  
¹ gilt für den aktuellen Monat

Casinos im Film
  FILMSUCHE
  Sie sind hier: Filmkritiken > Clark Johnson > S.W.A.T. - Die Spezialeinheit
S.W.A.T. - Die Spezialeinheit RSS 1.0


S.W.A.T. - Die Spezialeinheit

S.W.A.T. - Die Spezialeinheit

Ein Film von Clark Johnson

„S.W.A.T“ steht für „Special Weapons and Tactics“, womit das hirnlose Herumgeballer dieses bereits vor seinem Erscheinen heillos veralteten Action-Films allerdings wirklich überhaupt nichts zu tun hat. Die Mitglieder der Elite-Polizeieinheit beteuern zwar im Verlauf der dünnen Handlung andauernd, dass sie die Besten sind, und dass sie ganz extrem viel mehr „drauf haben“ als ihre normalen Polizeikollegen, aber zu sehen bekommt man das, was jeder normale Cop seit Erfindung der Polizeifilme sonst auch macht: Laufen, Schießen, Schwitzen.

Jim Street (Colin Farrell) wird vom nervigen Bürokratenboss Capt. Fuller (Larry Poindexter), der dann aber natürlich doch nicht der Böse, sondern eben nur eine dramatische Hürde ist, erstmal aus dem S.W.A.T.-Team geworfen, weil sein Kollege Brian Gamble (Jeremy Renner) im Einsatz wieder mal Mist gebaut hat.
Ein französischer Superschurke - ja, das ist wirklich mal was Neues! – Alex Montel (Oliver Martinez) kommt ins Land, tötet seinen Onkel, wird verhaftet, lässt sich für Geld aus den Händen der doofen Cops befreien, und nun schlägt die Stunde der S.W.A.T.s.
Sgt. Harrelson (Samuel L. Jackson, er war wahrscheinlich zum Zeitpunkt der Dreharbeiten in Geldnot) wird von Fuller damit beauftragt, ein neues S.W.A.T.-Team zusammen zu stellen, und er sucht sich natürlich unter anderem Jim Street aus, nur um Fuller zu ärgern.

- An dieser Stelle könnte man fragen, was aus dem ursprünglichen S.W.A.T.-Team geworden i
st, und warum Fuller nun ausgerechnet den unliebsamen Sgt. Harrelson mit der Bildung eines neuen Teams betraut. Oder warum Fuller zustimmt, Jim Street ins Team aufzunehmen, den er doch eben erst rausgeworfen hat. – Besser man frage nicht.

Nun jagt das neue Topteam den aus einem Gefangenentransporter perfide entbrochenen Schurken, durch die Straßen der Stadt, runter in die U-Bahn und von da in die Abwasserkanäle, wo die S.W.A.T.s zeigen dürfen, was sie können, nämlich mittelböse schimpfen und eine ganz gemeine Falle umgehen!
Mittlerweile hat sich Jims Ex-Kollege Gamble als Söldner an den bösen Franzmann verkauft, und so findet der klassische Showdown zwischen zwei ehemals engen Freunden statt – Gähn! – und das alles auf einer vierspurigen Autobrücke, auf der ein Learjet landet, um den Bösen außer Landes zu fliegen. Peng! Bum! Argh!
Am Ende sind alle Polizisten wieder gut miteinander, klopfen sich gegenseitig auf die Schultern, und der Zuschauer ist froh, dass das Spektakel dem Abspann weicht.

Eine Rezension von H. Christian Haslecker
S.W.A.T. - Die Spezialeinheit bei Amazon.de kaufen    S.W.A.T. - Die Spezialeinheit bei ebay.de ersteigern


Kommentar schreiben | Einem Freund empfehlen

Daten zum Film
S.W.A.T. - Die Spezialeinheit USA 2003
(S.W.A.T.)
Regie Clark Johnson Drehbuch David Ayer, David McKenna, Robert Hamner
Produktion Columbia Pictures, Original Film, Camelot Productions
Darsteller Colin Farrell, Samuel L. Jackson, Oliver Martinez, Jeremy Brenner
Länge 117 Minuten FSK 16
http://www.swat-der-film.de/
Kommentare zu dieser Kritik

Kommentar schreiben | Einem Freund empfehlen

 

Impressum 




 
 
www.jeichi.com | CD-Kritiken | www.filmempfehlung.com
Horrorfilm News | Der Webvideo Markt | Kino Trailer
 
Sedo - Domains kaufen und verkaufen etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse